Wo soll das neue Sportlyzeum errichtet werden? Wann soll mit dem Bau begonnen werden?

Herr Präsident,

 

Gemäß Artikel 80 der Geschäftsordnung der Abgeordnetenkammer, bitte ich Sie, die vorliegende parlamentarische Anfrage an den Sportminister, den Bildungsminister sowie den Minister für Nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen weiterzuleiten.

In einer gemeinsamen Antwort auf die parlamentarische Frage N° 3675 vom 6.März 2018, gaben die Minister für Bildung, nachhaltige Entwicklung, Infrastrukturen und Sport bekannt, dass das neue Sportlyzeum im Stadtteil Gasperich auf dem Gelände „Midfield“ angesiedelt werden soll.

Im Rahmen der Diskussionen rund um den Gesetzestext N°7301 zur „Ecole de la deuxième chance (E2C) “, am 11. Juli 2018, lies der Bildungsminister verlauten, dass das neue Sportlyzeum, wie die E2C, in Mamer gebaut werden soll.

Hinsichtlich der widersprüchlichen Aussagen der betroffenen Minister, möchte ich folgende Fragen an die Regierung stellen:

  • Wo soll schlussendlich das neue Sportlyzeum errichtet werden?
  • Wann soll mit dem Bau begonnen werden?
  • Können wir zusätzliche Informationen hinsichtlich des gesamten Baukonzeptes erhalten?
  • Wissend, dass am aktuellen Standort des Sportlyzeums beim INS auf Cents
    Sportinfrastrukturen bestehen, plant die Regierung beim Neubau eigene
    Sportinfrastrukturen? Welche wären das und welche Sportarten könnten dort ausgeübt werden?
  • Werden die Nationaltrainer aus den nationalen Sportzentren abgezogen um am neuen Standort wieder eingesetzt zu werden?
  • Wenn nicht, wie wird der Transport der Schüler vom neuen Standort zu bereits bestehenden nationalen spezifischen Infrastrukturen wie die Coque, die Fußballschule in Monnerich, das Basketballzentrum in Mersch, die nationale Leichtathletikpiste auf dem Cents und das geplante Velodrom in Mondorf geregelt?

 

Nancy Arendt

Abgeordnete

Zréck